Samstag, 25 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UN unterstützt Ecuador nach stärkstem Erdbeben seit Jahrzehnten

04 18 2016Ecuador18. April 2016 (UNRIC) – Die Vereinten Nationen haben zusätzliche Hilfsmannschaften nach Ecuador entsandt, nach dem das Land am Samstag von einem Erdbeben der Stärke 7.8 erschüttert worden war. Der UN-Nothilfekoordinator Stephen O'Brien stellte außerdem ein Team des UN-Katastrophenabschätzungs- und Koordinierungssystems zur Verfügung. O'Brien wird noch heute nach Ecuador aufbrechen, um betroffene Gebiete zu besuchen und die Leiter humanitärer Organisationen zu treffen. So möchte der Nothilfekoordinator herausfinden, wie regionale und nationale Einsätze am effizientesten unterstützt werden können. 

Nach jüngsten Einschätzungen ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 400 gestiegen. "Die Behörden versuchen weiterhin die Schäden einzuschätzen, aber bis jetzt wissen wir nur, dass das Erdbeben in den Provinzen Manabi und Esmeralda Häuser, Straßen und Krankenhäuser zerstört hat. Stromleitungen wurden durchtrennt und zehntausende Menschen suchen zurzeit Zuflucht in Evakuierungszentren", sagte O'Brien. Die ecuadorianische Regierung hat in sechs Regionen des Landes den Notstand ausgerufen und um internationale Hilfe gebeten.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat ein mobiles, medizinisches Notfallteam aufgestellt. Das Kinderhilfswerk UNICEF kündigte an, 20.000 Wasserreinigungstabletten nach Pedernales zu liefern. Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR wird in den nächsten 48 Stunden Menschen unterstützen, die ihre Häuser verloren haben. 900 Zelte, 15.000 Schlafmatten und Küchensets sowie 18.000 Insektizid-imprägnierte Moskitonetze, um das Risiko der Ausbreitung des Zikavirus zu begrenzen, sind auf dem Weg nach Ecuador.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab Mai 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front