Freitag, 24 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Vertreter fordern mehr Solidarität und Finanzierung um den wachsenden humanitären Bedürfnissen gerecht zu werden

funding27. Juni 2016 – Die internationale Gemeinschaft muss mit Schnelligkeit und Solidarität auf den im letzten Monat stattgefundenen Humanitären Weltgipfel in Istanbul reagieren, ​wenn globale Krisen verhindert werden sollen. “Wir haben keine Zeit für Verzögerungen, jeder Tag zählt“, so der stellvertretende ​UN-​Generalsekretär Jan Eliasson ​bei einer Sitzung des Wirtschafts- und Sozialrats (ECOSOC) in New York. Das ECOSOC-Segment für Humanitäre Angelegenheiten bietet UN-Institutionen, Mitgliedsstaaten und Personen aus dem Privatsektor eine Plattform, um dringende humanitäre Fragen zu diskutieren. In diesem Jahr wollen sich die Teilnehmer auf rund 3000 Verpflichtungen einigen, um die humanitäre Situation weltweit zu verbessern und das Leiden von Millionen von Menschen zu beenden. Der UN-Untergeneralsekretär für humanitäre Angelegenheiten, Stephen O’Brien, betonte, dass zurzeit 130 Millionen Menschen in 40 Ländern auf humanitäre Hilfeleistungen angewiesen seien. Er appellierte somit für Investitionen und Spenden in Höhe von 21​,​6 Milliarden US-Dollar um das Leiden von mindestens 95 Millionen Menschen zu lindern. Trotz Zunahme der Spenden bliebe eine Finanzierungslücke von über 16 Milliarden US-Dollar bestehen.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab Mai 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front