Samstag, 18 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNESCO Liste der gefährdeten Weltkulturerbe-Stätten um Stadt in Mali erweitert

07 13 2016OldTowns13. Juli 2016 – Der UNESCO-Auschuss, der für die Auflistung des Weltkulturerbes zuständig ist, hat die Stadt Djenné in Mali auf die Liste der gefährdeten Weltkulturerbe-Stättenhinzugefügt. Aufgrund der instabilen Lage in der Region könnte die Stadt nicht ausreichend geschützt werden. "Zurrzeit können weder Maßnahmen gegen den Verfall der Baukonstruktionen, noch gegen die Erosion der archäologischen Grabungsstätten unternommen werden", teilte die UNESCO mit. Der Ausschuss appelierte zudem an die internationale Gemeinschaft, Mali bei der Aufrechterhaltung und dem Schutz der Stadt zu unterstützen. Die 250 v.Chr. erbaute Stadt Djenné galt als Marktzentrum und wichtiger Umschlagplatz im Trans-Sahara Goldhandel. Im 15. und 16. Jahrhundert entwickelte sich die Stadt zu einem Verbreitungszentrum des Islams. Die traditionellen Häuser, von denen bis zu 2.000 erhalten sind, wurden auf kleinen Hügeln zum Schutz vor saisonalen Überschwemmungen gebaut. Das Gebiet in der Niger-Delta Region in Zentral-Mali steht bereits seit 1988 auf der Liste des Weltkulturerbes der Vereinten Nationen.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front