Freitag, 24 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-KLIMAKONFERENZ BEGINNT IN MARRAKESCH

Morocco WB Thermo7. November 2016 – Bei den letzten UN-Klimagesprächen in Paris hatte sich die Welt darauf verständigt, wie die schlimmsten Folgen abgewendet werden können. Von heute (7. November) bis zum 18. November, treffen sich die Regierungsvertreter im marokkanischen Marrakesch zu einer neuen Klimakonferenz (COP22). Nun geht es darum, sich auf die Umsetzung zu einigen.
Der Beschluss von Paris wurde in der vergangenen Woche am 4. November zu internationalem Recht, nachdem das Europäische Parlament Anfang Oktober das Abkommen für die EU ratifiziert hatte. Das ist eine gute Basis für weitere Fortschritte in Marrakesch und hin zu einer nachhaltigeren Zukunft.
Die offenen Fragen könnten kaum dringender sein: Das Abkommen hat die nötige Anzahl von Unterstützerländern, aber es gibt noch immer Differenzen um grundlegende Fragen: zum Beispiel, wie die Emissionskürzungen aufgeteilt werden sollen und auch wie pro Jahr 100 Millionen US-Dollar für den Grünen Klimafonds bis 2020 aufgebracht werden können.
Schnelligkeit ist entscheidend, wie Patricia Espinosa, die Exekutivsekretärin der UN-Klimarahmenkonvention und der marokkanische Außenminister und COP-22 Vorsitzende, Salaheddine Mezouar in einem gemeinsamen Artikel betonen: “Die Welt braucht beispiellose Reduzierungen beim Ausstoß von den Treibhausgasen. Und die Zeit drängt, denn der globale Ausstoß ist noch nicht gesunken.“
Am wichtigsten ist aber, dass die Welt es noch nicht geschafft hat, das oberste Ziel des Pariser Abkommens zu erreichen: Die globale Erwärmung auf unter 2 Grad Celsius zu halten und möglichst bis auf unter 1,5 Grad Celsius zu kommen. So könnte ein gefährliches und unumkehrbares Kippen des Klimas noch verhindert werden und damit auch ein endgültiger Kontrollverlust dieses Prozesses. Der Weltmeteorologie-Organisation zufolge hat die weltweite Konzentration von Kohlendioxid 2016 ein neues Rekordhoch erreicht.
Die politischen und finanziellen Mittel sowie die Technologien für einen entscheidenden Wechsel sind vorhanden. Im vergangenen Jahr hat Paris ein starkes Zeichen der Hoffnung gesetzt. Während der kommenden zwölf Tag muss Marrakesch auf gemeinsames Handeln und Lösungen setzen.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab Mai 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front