Dienstag, 21 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Klimawandel: 2016 - heißestes Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen

46662715. November 2016 - 2016 wird wohl als heißestes Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnung in die Geschichte eingehen. Die weltweite Durchschnittstemperatur werde in diesem Jahr "sehr wahrscheinlich" 1,2 Grad Celsius über dem vorindustriellen Zeitalter liegen, erklärte die Weltorganisation für Meteorologie (WMO). Der bisherige Hitzerekord aus dem Jahr 2015 wird damit vermutlich übertroffen. 

 "Ein weiteres Jahr, ein weiterer Rekord", sagte WMO-Generalsekretär Petteri Taalas am Rande der UN-Klimakonferenz im marokkanischen Marrakesch. Noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen Ende des 19. Jahrhunderts sei es so warm gewesen wie in diesem Jahr. Einzelne Hitzerekorde wurden etwa im südafrikanischen Pretoria (42,7 Grad), in Thailand (44,6 Grad) und Indien (51 Grad) aufgestellt. 

   Aber auch weltweit wurde erneut ein Temperaturanstieg verzeichnet: Von Januar bis September lag die weltweite Durchschnittstemperatur den UN-Angaben zufolge rund 1,2 Grad über dem vorindustriellen Zeitalter und 0,88 Grad über der Durchschnittstemperatur von 1961 bis 1990. 

   Was die UN-Experten besonders beunruhigt: In den arktischen Gebieten Russlands lagen die Temperaturen in diesem Jahr sogar 6 bis 7 Grad über dem langjährigen Durchschnitt. In anderen arktischen und subantarktischen Regionen in Russland, im US-Bundesstaat Alaska und im Nordwesten Kanadas war es mindestens 3 Grad wärmer. Normalerweise seien die Wissenschaftler daran gewöhnt, Temperaturrekorde in "Bruchteilen eines Grads" zu messen, sagte Taalas. "Das hier ist also anders." 

Bei der Klimakonferenz in Marrakesch, die am Montag in die zweite Woche ging, geht es um die Umsetzung der Klimaschutzziele von Paris. Die Weltgemeinschaft hatte sich im Dezember 2015 in der französischen Hauptstadt darauf verständigt, die Erderwärmung auf ein beherrschbares Maß von deutlich unter 2 Grad und möglichst unter 1,5 Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu begrenzen. 

Sollten sich die Vorhersagen der WMO bestätigen, ist dieser Wert nun allerdings schon fast erreicht. Einen endgültigen Jahresbericht legen die Klimaexperten der UNO Anfang 2017 vor.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front