Mittwoch, 22 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Ban Ki-moon: Zypriotische und türkische Seite müssen auf erreichten Erfolgen aufbauen

07 27 cyprus eide24. November 2016 – Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, hat beide Parteien im Zypernkonflikt aufgefordert, ihre Gespräche fortzusetzen. Ban würdigte das große Bemühen der türkisch-zypriotisch sowie griechisch-zypriotischen Verhandlungsführer während der jüngsten Gespräche in der Schweiz. Nach dem von der UN vermittelten Treffen forderte Ban beide Seiten auf, noch in diesem Jahr eine Einigung zu erreichen.
„Insbesondere in einer Region und in einer Welt, die von wachsenden Spannungen gekennzeichnet ist, darf diese historische Chance nicht verpasst werden“, hieß es in einer Stellungnahme aus dem Sprecherbüro Bans.
Zuvor war es während der Gespräche im schweizerischen Mont Pèlerin nicht gelungen, die Jahrzente andauernde Teilung der Insel zu überwinden. Bis zuletzt konnten sich die Verhandlungsführer über entscheidende Territorialfragen nicht einigen.
Während einer Demonstration am 21. November in Nicosia hatten sich Mitglieder beider Gemeinschaften für eine Einigung der Insel ausgesprochen. Ban zeigte sich angesichts dieser Erwartungshaltung zuversichtlich, dass beide Parteien ihre Bemühungen für eine Einigung fortsetzen. „Die Zyprioten verdienen es“, hieß es in dem Statement.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front