Donnerstag, 23 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UN entsendet erneut Beobachter zu Evakuierungsmaßnahmen in Ostaleppo

12 20 2016Aleppo21. Dezember 2016 – Die UN haben die Erlaubnis erhalten, zwanzig internationale und nationale Beobachter in die belagerten Stadtgebiete im Osten Aleppos (Syrien) zu entsenden. Die UN-Beobachter sollen die Evakuierungsmaßnahmen, die am Dienstagmorgen vom Syrisch-Arabischen Roten Halbmond und dem Internationalen Komitee des Roten Kreuzes (IKRK) wieder aufgenommen wurden, überwachen.

„Die Anzahl der internationalen Mitarbeiter, die derzeit in Aleppo im Einsatz sind, verdreifacht sich damit beinahe“, teilte Jens Laerke, Sprecher des Amts für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA), bei einem Pressetermin in Genf mit. Die Syrische Regierung habe sich bereit erklärt, zwanzig Mitarbeiter aus der Hauptstadt Damaskus „freizustellen und so schnell wie möglich wieder nach Aleppo zu entsenden“. Circa 100 UN-Mitarbeiter seien bereits im Westen der Stadt im Einsatz und stünden bereit, die Evakuierungen in den östlichen Stadtgebieten Aleppos zu unterstützen.

Laerke lobte die Bemühungen des Syrisch-Arabischen Roten Halbmondes und des IKRK, die die Evakuierungen in Syrien beaufsichtigen. Mithilfe der Organisationen konnten seit dem 15. Dezember bereits circa 19.000 Menschen aus dem Osten Aleppos evakuiert werden.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front