Samstag, 18 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Sicherheitsrat: Neue Resolution soll Terroristen Erwerb von Waffen erschweren

SC TerroristWeapons 729864 3. August 2017 – Der Sicherheitsrat hat einstimmig eine Resolution angenommen, die anstrebt, Terroristen den Erwerb von Waffen zu erschweren. Besonders der Zugang zu Kleinwaffen soll eingedämmt werden, da diese „weiterhin den internationalen Frieden und die Sicherheit weltweit gefährden und unzählige Leben kosten.“ Der Sicherheitsrat verurteilte aufs Schärfste den anhaltenden Austausch von Waffen, Militärausrüstung sowie weiteren explosiven Waffenteilen von und zwischen dem Islamischer Staat im Irak und der Levante (ISIL), Al-Qaida, deren Verbündeten und illegalen, bewaffneten Gruppen. UN-Mitgliedsstaaten werden dazu aufgerufen, die Beschaffungsnetzwerke für Waffen, Systeme und weitere Elemente zwischen und innerhalb der Gruppen und Einheiten zu unterbrechen. Außerdem sollen sie die Möglichkeit für juristische Schritte gewährleisten, damit diejenigen, die Terroristen mit Waffen versorgen, zur Rechenschaft gezogen werden können und die Sicherheit sowie das Waffenarsenal entsprechend geregelt werden können. Bevor die Resolution angenommen wurde, trugen drei leitende UN-Vertreter der Terrorismusbekämpfung die komplexen Maßnahmen vor, die zahlreiche Organisationen und Komitees umsetzen, damit das Versprechen eingehalten wird mit einem UN-weiten Ansatz Terrorismus zu bekämpfen und Terroristen davon abzuhalten, Waffen zu erwerben.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front