Freitag, 24 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Syrien: UN verurteilt Angriffe auf Zivilisten und Infrastruktur durch Bombenangriffe in Raqqa

06 28 2017 UN06603923. August 2017 – Vertreter der humanitären Organisationen der Vereinten Nationen in Syrien haben ihre tiefe Besorgnis über Berichte geäußert, denen zufolge viele Zivilisten bei Bombenangriffen und weiteren Attacken vor einigen Tagen in Raqqa getötet wurden. In der Stadt kämpfen Koalitionskräfte gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). „Die UN verurteilen die Attacken, die gegen Zivilisten und die zivile Infrastruktur gerichtet waren. Die humanitäre Gemeinschaft erinnert alle beteiligten Parteien daran, ihre Verpflichtungen nach internationalem, humanitärem Recht einzuhalten, um Zivilisten zu beschützen und alle Anstrengungen zu unternehmen, um zivile Opfer zu verhindern“, hieß es in einer gemeinsamen Stellungnahme. Schätzungen zufolge wurden 75.000 Menschen in Raqqa aus ihrer Heimat vertrieben. Es bleiben jedoch 18.000 bis 25.000 Menschen in der Stadt eingeschlossen, die dem Risiko ausgesetzt sind von IS-Schützen oder Minen getötet zu werden, falls sie fliehen sollten oder als menschliches Schutzschild benutzt zu werden, sollten sie in Raqqa bleiben.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab Mai 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
deutschland@unric.org

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front