Donnerstag, 14 November 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalsekretär António Guterres: Mitteilung zum Zweiten Internationalen Tag des Gedenkens und Tributs an die Opfer des Terrorismus

21 August 2019 Terrorismus in all seinen Formen und Manifestationen bleibt eine globale Herausforderung. Er fügt Einzelpersonen, Familien und Gemeinschaften dauerhaften Schaden zu. Diese Narben sind tief und verblassen mit der Zeit, aber sie verschwinden nie.

Dieser Internationale Tag erinnert uns daran, dass Opfer weiter unter den Folgen einer Attacke leiden, egal wie lange sie zurück liegt. Opfer und Überlebende auf der ganzen Welt brauchen eine Chance, durch Gerechtigkeit und Unterstützung zu heilen. Tausende zeigen große Belastbarkeit, Mut und Charakterstärke. Sie haben globale Allianzen geschmiedet, von Terroristen verbreitete falsche Narrativen aufgezeigt und bekämpft und ihre Stimmen gegen die Bedrohung durch Terrorismus und die fehlende Gerechtigkeit erhoben.

Wir müssen Opfern und Überlebenden des Terrorismus langfristige und vielfältige Unterstützung bieten, auch durch Partnerschaften mit Regierungen und der Zivilgesellschaft, damit sie heilen, sich erholen, ihr Leben neu aufbauen und anderen helfen können.

Die Unterstützung von Terroropfern ist eine Möglichkeit, unserer Verantwortung für die Verteidigung ihrer Rechte und unserer gemeinsamen Menschlichkeit gerecht zu werden. Indem wir ihnen zuhören, können wir auch viel darüber lernen, wie wir unsere Gesellschaften am besten gegen den Terrorismus vereinen können.

Durch die Aktivitäten des Büros für Terrorismusbekämpfung haben die Vereinten Nationen dazu beigetragen, die Stimmen der Opfer von Terrorismus zu vernetzen und zu erheben. Die kürzlich von der Generalversammlung verabschiedete Resolution zu Opfern von Terrorismus und die Einrichtung einer Gruppe von Freunden von Opfern des Terrorismus sind weitere Schritte, um unsere verbesserte und verstärkte Unterstützung sicherzustellen, wobei alle Aspekte der Bedürfnisse der Opfer berücksichtigt werden. Die Organisation des ersten globalen Kongresses der Opfer des Terrorismus im nächsten Jahr wird unsere gemeinsame Arbeit weiter stärken.

Anlässlich des zweiten Begehens des Internationalen Tag des Gedenkens und Tributs an die Opfer des Terrorismus fordere ich Sie auf, über das Leben nachzudenken, das sich durch den Terrorismus für immer verändert hat. Lassen Sie uns den Opfern zeigen, dass sie nicht allein sind und dass die internationale Gemeinschaft in Solidarität mit Ihnen vereint ist, wo auch immer sie sein mögen. Mit ihrem Ruf nach Heilung und Gerechtigkeit sprechen sie für uns alle.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org