Montag, 16 September 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

UNHCR fordert mehr Hilfe für Libyen

altDer UNO-Hochkommissar für Flüchtlinge, Antonio Guterres, hat die internationale Gemeinschaft dazu aufgerufen, die humanitären Bemühungen in Libyen zu verstärken, da die Situation dort zunehmend eskaliert und immer mehr Menschen fliehen. Nach Angaben des UNO-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) sind seit Beginn der Proteste gegen Muammar Al-Gaddafi inzwischen über 200.000 Menschen vor den gewaltsamen Auseinandersetzungen geflohen, die Hälfte davon sind Tunesier und Ägypter. Guterres betonte bei einem zweitägigen Besuch in Tunesien, wie wichtig es sei, in einer solchen Situation offene Grenzen zu haben. „Die tunesische Regierung und die Bevölkerung zeigen in einer solch tragischen Situation ihre Hilfsbereitschaft, indem sie die Landesgrenzen öffnen“, sagte er.

 

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org