Dienstag, 17 September 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

G20 Staaten müssen mehr für finanzielle Stabiltität tun

Ban Ki-moonUNO-Generalsekretär Ban Ki-moon hat von den großen Volkswirtschaften gefordert mehr für die weltweite Finanzstabilität zu tun. Ban sagte, die Industriestaaten sollten sich den Londoner G20-Gipfel von 2008 zum Vorbild nehmen, als die Staats- und Regierungschefs sich für einen Kredit von drei Billionen US-Dollar zur Unterstützung der Finanzmärkte entschieden hatten.

 

„Die G20 müssen kreativ sein, um innovative neue Wege zur Finanzierung von Entwicklung und erneuerbaren Energien zu finden. Sie müssen auch die im vergangenen Jahr in Seoul beschlossene entwicklungspolitische Agenda konsequent umsetzen, insbesondere das Erreichen der Milleniumentwicklungsziele (MDGs)."

Der UNO-Generalsekretär machte auch darauf aufmerksam, dass die Entwicklungsländer eine wichtige Quelle für weltwirtschaftliche Dynamik seien. Deshalb müssten sie gefördert werden, damit künftige Generationen vom Wachstum profitieren könnten.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org