Mittwoch, 23 Oktober 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalsekretär verurteilt Zwischenfälle in Abyei

AbyeiIn der von Sudan und Südsudan beanspruchten Grenzregion Abyei ist bei einer Reihe von gewalttätigen Zwischenfällen ein UN-Mitarbeiter getötet und ein weiterer verletzt worden. UN-Generalsekretär Ban Ki-moon verurteilte die Taten aufs Schärfste und sprach der Familie des Opfers sein tief empfundenes Mitgefühl aus.

Wie ein Sprecher Bans mitteilte, sei der Generalsekretär sehr besorgt über die Lage in Abyei. Er habe die Konfliktparteien dazu aufgefordert, ihren Konflikt durch Verhandlungen zu lösen. Die Vereinten Nationen sind derzeit mit der Interims-Sicherheitstruppe für Abyei (UNISFA) vor Ort. Die etwa 4000 Peacekeeper sollen in der Region für Sicherheit sorgen und den Entmilitarisierungsprozess in Abyei überwachen.

(UNRIC 14. November 2012)

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org