Mittwoch, 13 November 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Demokratische Republik Kongo: Weitere Sanktionen gegen Rebellen beschlossen

Kongo 2012Der UN-Sicherheitsrat hat sein Waffenembargo und weitere Sanktionen gegen Rebellen im Osten der Demokratischen Republik Kongo ausgeweitet. Außerdem zieht das Gremium in Betracht, zusätzliche Sanktionen gegen die Anführer der "M23" zu erheben. Diese Gruppierung hatte kürzlich die Stadt Goma eingenommen.

Der Sicherheitsrat verabschiedete einstimmig eine Resolution, nach der die Sanktionen bis zum 1. Febraur 2014 verlängert werden. Die Maßnahmen waren erstmals 2003 in Kraft getreten, nachdem der Bürgerkrieg im Kongo beendet worden war. Sie beinhalten das Einfrieren von Konten und Reiseverbote für einzelne Personen sowie ein Waffenembargo gegen bewaffnete Gruppierungen.

(UNRIC, 29. November 2012)

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org