Dienstag, 16 Juli 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Kampf gegen Menschenhandel: Jeremic fordert mehr Wachsamkeit

jeremicmayDer Präsident der UN-Generalversammlung, Vuk Jeremic, hat gefordert, den Opferschutz im Kampf gegen Menschenhandel zu einem zentralen Punkt auf der Arbeitsagenda der Vereinten Nationen zu machen. Keine Anstrengung dürfe unterlassen werden, um dieses schlimme Übel zu beenden und den betroffenen Menschen zu helfen, so Jeremic anlässlich eines Treffens für einen globalen Aktionsplan zur Bekämpfung des Menschenhandels in New York. „Um unsere Ziele zu erreichen, müssen Gesetzeshüter, Grenzschützer, Arbeitsinspektoren, Konsularbeamte, Botschaftsmitarbeiter, Richter, Staatsanwälte und Peacekeeper ihre Wachsamkeit erhöhen sowie stärker für die Belange derOpfern sensibilisiert werden.“

(UNRIC, 14.5.2013)

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front