Montag, 22 Juli 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Sicherheitsrat: Neue Resolution gegen sexuelle Gewalt in Konflikten

securitycouncilDer Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat am Montag in einer Resolution bekräftigt, die Anstrengungen im Kampf gegen sexuelle Gewalt in Konflikten zu verstärken. Täter, unter deren Verbrechen viele Mädchen und Frauen, aber auch Jungen und Männer leiden, sollen nicht länger ungestraft davonkommen. Die 15 Mitglieder des Sicherheitsrates stimmten einstimmig für die Resolution 2106. 

An der Debatte im Sicherheitsrat nahm auch Hollywood-Schauspielerin und UNHCR-Sonderbotschafterin Angelina Jolie teil. Sie forderte die internationale Gemeinschaft zum Handeln auf: "Ich weiß, dass es für den UN-Sicherheitsrat bei vielen Themen schwierig ist, zu einer Einigung zu kommen, aber sexuelle Gewalt in Konflikten sollte nicht dazu gehören", so Jolie. Sie glaube nicht, "dass jemand in diesem Raum bezweifelt, dass es ein Verbrechen ist, ein junges Mädchen zu vergewaltigen". 

In drei früheren Resolutionen - 1820 (2008), 1888 (2009) und 1960 (2010) - hatte der Sicherheitsrat bereits bestätigt, dass systematisch angewandte und als Kriegsmittel eingesetzte sexuelle Gewalt eine fundamentale Gefahr für den internationalen Frieden und die internationale Sicherheit darstelle - und entsprechend geahndet werden müsse. 

(UNRIC, 25.6.2013)

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front