Mittwoch, 25 April 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Flüchtlingskommissar bestürzt über Bootskatastrophe vor Lampedusa

LampedusaUN-Flüchtlingskommissar António Guterres hat sich mit großer Bestürzung über das verheerende Bootsunglück vor der Insel Lampedusa geäußert. Es sei „ein wachsendes globales Phänomen“, dass immer mehr Migranten und Flüchtlinge im Meer ums Leben kommen. Bei dem Schiffsunglück vor der italienischen Küste waren am Donnerstag über hundert Flüchtlinge aus Afrika ums Leben gekommen. Weitere 200 werden vermisst. Guterres dankte der italienischen Küstenwache, die bislang etwa 150 Menschen retten konnte. Nach UNHCR-Angaben war das Boot mit 500 Menschen in Libyen aufgebrochen und einige hundert Meter vor der Insel Lampedusa in Brand geraten. Die Flüchtlinge sollen überwiegend aus Somalia und Eritrea stammen.

Es ist der zweite schwere Unfall innerhalb einer Woche vor der italienischen Küste. Am Montag starben bereits 13 Flüchtlinge vor Sizilien, nachdem ihr Schiff auf Grund gelaufen war. Tausende Bootsflüchtlinge aus Afrika versuchen jedes Jahr die europäischen Küsten zu erreichen.

(UNRIC, 04.10.2013)

UN-Generalsekretär António Guterres: Erklärung zum Internationalen Frauentag, 8.3.2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774 / 2778
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front