Donnerstag, 19 April 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

DR Kongo: Noch keine Einigung

greatlakesDelegierte der kongolesischen Regierung und Rebellen der „M23“ sind bisher zu keiner Einigung gekommen, wie die andauernde Krise im Osten der Demokratischen Republik Kongo beizulegen sei. Das teilte Martin Kobler, Sonderbeauftragter des UN-Generalsekretärs für die Demokratische Republik Kongo und Chef der UN-Stabilisierungsmission im Land (MONUSCO), dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen via Videokonferenz aus der ugandischen Hauptstadt Kampala mit.

„Ich möchte meine leichte Enttäuschung darüber, dass nach vier langen Verhandlungstagen und Verhandlungsnächten bis in die frühen Morgenstunden keine Lösung gefunden werden konnte, nicht verheimlichen“, so Kobler. Er dränge vor allem die „M23“ dazu, die Dynamik der letzten Tage zu nutzen, um konstruktiver und ohne Verzögerung bald die letzten offenen Punkte zu lösen und Frieden zurück in den Osten der Demokratischen Republik Kongo zu bringen.

Rebellen und Regierungsvertreter hätten sich bisher auf lediglich acht der insgesamt zwölf Artikel des vorgelegten Einigungsentwurfes geeinigt, so Mary Robinson, Sondergesandte des UN-Generalsekretärs für die Region der Großen Seen.

(UNRIC, 22.10.2013)

UN-Generalsekretär António Guterres: Erklärung zum Internationalen Frauentag, 8.3.2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774 / 2778
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front