Mittwoch, 20 November 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Zentralafrikanische Republik: Luftbrücke gestartet

CAR13Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) hat eine Luftbrücke zur Versorgung der 1,25 Millionen Hilfsbedürftigen in der Zentralafrikanischen Republik gestartet. Eine erste Chartermaschine vom Typ Boeing 747 ist am Mittwoch mit 82 Tonnen Reis an Bord in der zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui gelandet, wo das Leid besonders dramatisch ist. In den nächsten vier Wochen sollen insgesamt 24 Maschinen folgen, die Lebensmittel aus Douala in Kamerun in die Zentralafrikanische Republik fliegen sollen. Die Versorgung aus der Luft ist etwa fünfmal so teuer wie die über den Landweg, der jedoch derzeit aufgrund der schlechten Sicherheitslage sehr schwer zugänglich ist. „Die Kosten für die Luftbrücke sind hoch, aber wir haben keine andere Wahl“, so Denise Brown, Westafrika-Direktorin des WFP.

(UNRIC, 13.2.2014)

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org