Dienstag, 16 Juli 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Afghanistan: Ban und Kubiš verurteilen Anschläge

jankubisUN-Generalsekretär Ban Ki-moon und sein Sonderbeauftragter für Afghanistan, Jan Kubiš, haben die jüngsten Anschläge in Afghanistan aufs Schärfste verurteilt.
Ein Selbstmordattentäter hatte sich am Dienstag auf einem belebten Markt im Südosten Afghanistans in die Luft gesprengt und mindestens 89 Menschen mit in den Tod gerissen. Überdies seien 42 Menschen bei dem Anschlag in der Provinz Paktika verletzt worden. Es wird damit gerechnet, dass die die Zahl der Todesopfer noch steigt. Bei einem weiteren Bombenanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul wurden zwei Mitarbeiter der Pressestelle des Präsidentenpalastes getötet.
Angriffe wie diese, gerichtet gegen Zivilisten, seien ernste Verletzungen des humanitären Völkerrechts, so Ban. Kubiš bezeichnete die Taten im islamischen Fastenmonat Ramadan als „entsetzlich“. Die Verantwortlichen müssten zur Rechenschaft gezogen werden.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front