Sonntag, 15 September 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Syrien: UN-Sonderbeauftragter wirbt für politische Lösung des Konflikts

Staffan DamisturaDer UN-Sonderbeauftragte für Syrien, Staffan de Mistura, hat vor dem Sicherheitsrat für eine politische Lösung des Syrienkonflikts geworben. Der Krieg müsse lokal und schrittweise eingefroren werden, um der zunehmenden Bedrohung durch ISIL begegnen zu können. Sein neuer Plan sehe vor eine Umgebung zu schaffen, in der humanitäre Hilfe die Menschen erreichen könne. Wenn das in der Stadt Aleppo umsetzbar sei, könne so gezeigt werden, dass eine politische Lösung möglich sei. Die Kämpfe zwischen der Opposition und den Regierungstruppen seien dort, angesichts des Vorrückens der ISIL-Truppen, fast zum Stillstand gekommen.

„Wenn dies wiederholt werden kann, dann haben wir vielleicht die Formel, um den Konflikt in Syrien zumindest soweit abzukühlen, dass ein politischer Prozess in Gang gesetzt werden kann, wie ihn alle fordern", so der Sonderbeauftragte.

Staffan de Mistura wird bald nach Damaskus zurückkehren um weitere Gespräche mit dem syrischen Präsidenten Bashar al-Assad zu führen und um zu diskutieren, wie der Plan in die Tat umgesetzt werden kann.

Der Konflikt in Syrien hat im März 2011 begonnen und zählt bisher 150.000 Tote und mehr als 680.000 Verletzte. Mindestens 10,8 Millionen Menschen in Syrien sind auf humanitäre Hilfe angewiesen. Schätzungsweise 6,5 Millionen Binnenflüchtlinge sind innerhalb des Landes auf der Flucht.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org