Montag, 22 Juli 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Ban Ki-Moon verurteilt Putschversuch in Burundi

Burundi, PutschversuchBan Ki-moon hat die politische Führung des ostafrikanischen Landes dazu aufgefordert, ''alle Formen von Gewalt und Rache klar und deutlich abzulehnen und das Militär zu zügeln''. Der UN-Generalsekretär verurteilte alle Versuche, die gewählte Regierung durch einen Militärputsch zu stürzen.

Das UN-Amt für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA) gab an, dass am 13. Mai ein Putschversuch in der burundischen Hauptstadt Bujumbura stattgefunden habe. Präsident Nkurunziza befand sich zu diesem Zeitpunkt bei einem Gipfel der Ostafrikanischen Gemeinschaft (EAC), bei dem die Lösung des Konflikts besprochen werden sollte.

Präsident Nkurunziza wurde zum dritten Mal gewählt. Es folgten schwere Gefechte, vor denen zahlreiche Menschen in Nachbarländer flohen, berichtete die UN, die einen regionalen Maßnahmenplan entwickelte.

Ban Ki-moon erklärte, der UN-Sicherheitsrat werde sich mit der Situation befassen. Ban arbeite eng mit der EAC, der Afrikanischen Union und andere Parteien, um den Konflikt zu deeskalieren. Er appellierte an die Bevölkerung Burundis, schnellstmöglich freie Wahlen abzuhalten.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front