Montag, 22 Juli 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Plan zur Bewahrung des kulturellen Erbes im Jemen

Die OrgaYemen, UNESCO, Welterbenisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) hat einen Notfallplan beschlossen, um das kulturelle Welterbe im Jemen zu schützen.

Nach UNESCO-Angaben wird das kulturell wertvolle Erbe durch die andauernden Konflikte innerhalb des Landes stark gefährdet. Ein großes Problem seien Folgeschäden gewaltsamer Angriffe. Seit vergangenem Juli würden aber historische Grabstätten auch absichtlich zerstört.

Die Altstädte von Sana'a, Shibam und Zabid werden als besonders bedroht eingestuft und stehen auf der Liste des gefährdeten Welterbes.

„Es ist offensichtlich, dass die Zerstörung ihrer Kultur unmittelbar auch die Identität, Würde und Zukunft der jemenitischen Menschen beeinträchtigt", sagte die Generaldirektorin der UNESCO, Irina Bokova, bei der Bekanntgabe des Notfallplans.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front