Montag, 22 Juli 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Nothilfekoordinator Stephen O'Brien: "Das Blutvergießen in Syrien muss gestoppt werden"

09 28 2016Aleppo27. Oktober 2016 - In einem weiteren nachdrücklichen Appell an den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat UN-Nothilfekoordinator Stephen O'Brien dazu aufgerufen, das Blutvergießen im kriegsgeplagten Syrien zu stoppen. Er wies darauf hin, dass nach seinem letzten Mahnruf am 29. September, weitere 400 Syrer getötet und beinahe 2.000 im östlichen Aleppo verletzt wurden.
"Diese Menschen sind genau wie Sie und ich – sie sitzen nicht um einen Tisch in New York, sondern werden in ein verzweifeltes, erbarmungsloses Leid gezwungen. Ihre Zukunft ist ausgelöscht [...] das Leben dieser Menschen ist zerstört", erklärte der UN-Hilfskoordinator Stephen O'Brien.
O'Brien forderte die Mitglieder des Sicherheitsrates auf "das Richtige zu tun, um das Blutvergießen der syrischen Bevölkerung aufzuhalten".

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front