Dienstag, 23 Juli 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon entschuldigt sich bei Haitianern für Cholera-Ausbruch

706329Haiti2. Dezember 2016 – Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, hat sich für den Ausbruch der Cholera-Epidemie auf Haiti im Jahr 2010 und die damit verbundenen Leiden und Todesfälle entschuldigt. Gleichzeitig stellte er einen Plan zur weiteren Vorgehensweise auf Haiti vor.
„Im Namen der Vereinten Nationen möchte ich deutlich sagen: Wir entschuldigen uns bei der Bevölkerung Haitis. Wir haben hinsichtlich des Ausbruchs sowie der Verbreitung von Cholera in Haiti nicht genug unternommen. Wir bedauern unsere Rolle zutiefst“, sagte Ban während eines Treffens der Generalversammlung in New York.

Im Januar 2010 hatte ein schweres Erdbeben weite Teile Haitis zerstört. Knapp neun Monate später kam es zum Cholera-Ausbruch, von dem Schätzungen zufolge bisher etwa 788,000 Menschen betroffen sind. 9000 Menschen sind der Krankheit seit dem zum Opfer gefallen. Durch eine gemeinsame Reaktion nationaler und internationaler Hilfskräfte konnte die Zahl der Cholerafälle seit dem Höhepunkt der Epidemie im Jahr 2011 um 90 Prozent reduziert werden.

Während des Treffens in New York präsentierte Ban die Details des neuen Aktionsplans mit dem Titel „Ein neuer Ansatz für Cholera in Haiti“. Darin geht es neben dem verstärkten Einsatz zur Eindämmung der Epidemie auch um die Zusicherung langfristiger Unterstützung für die Betroffenen. Dafür, so Ban, bedürfe es der entsprechenden finanziellen Unterstützung der UN-Mitgliedsstaaten.
„Die Vereinten Nationen sollten die Chance ergreifen und sich einer Tragödie stellen, die auch den Ruf unserer Arbeit und globalen Mission beschädigt hat“.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front