Dienstag, 17 September 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

UN organisieren Hilfe für Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch

Rohingya BDG 20170911 WFP Beasely2. Oktober 2017 – Der Leiter des UN-Welternährungsprogramms (WFP), David Beasley, hat gefordert, den "Horror" der Vertreibung zehntausender Angenöriger der muslimischen Minderheit der Rohingya von Myanmar nach Bangladesch so schnell wie möglich zu beenden. Bei einem Besuch der Region traf Beasley Flüchtlingsfamilien in neuen Siedlungen in der Gegend von Cox's Bazar in Bangladesch und bekräftigte die Unterstützung durch das WFP für die geflohenen Menschen. Nach UN-Angaben sind mehr als 500.000 Rohingya-Flüchtlinge nach Cox's Bazar gekommen. Seit dem 25. August war es in der nördlichen Provinz Rakhine in Myanmar wiederholt zum Ausbrauch von Gewalt gekommen. UN-Hilfsagenturen und Partnerorganisation organisieren Hilfe, um mit dem Flüchtlingsstrom fertig zu werden. Video von WFP zur Krise in Myanmar

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org