Mittwoch, 19 September 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

Tschadsee-Konferenz in Berlin: kollektiver ganzheitlicher Ansatz für Frieden und Entwicklung nötig

Chad Women in field2 OCHA Eve SabbaghArmut, Klimawandel und Konflikte haben sich auf das Leben und die Lebensgrundlage von Millionen Menschen in der Tschadseeregion ausgewirkt. Auf Einladung von Deutschland, Nigeria, Norwegen und den Vereinten Nationen kommen in Berlin vom 3. bis 4. September 2018 hochrangige Teilnehmer zusammen, um zentrale Fragen zur Humanitären Hilfe, Krisenprävention und Entwicklungszusammenarbeit in der Tschadsee-Region zu diskutieren und lebensnotwendige Unterstützung zu mobilisieren.

In Kamerun, Niger, Nigeria und dem Tschad hat der steigende Einfluss und die Ausbreitung nicht-staatlicher bewaffneter Gruppen seit 2009 zu massiver interner und grenzüberschreitender Flucht und Migration, Menschenrechtsverletzungen und der Zerstörung von Lebensgrundlagen geführt.

Nach der Humanitären Konferenz von Oslo, welche im Februar 2017 stattgefunden hat und US$ 672 Millionen an finanzieller Unterstützung für Nigeria und die Tschadsee-Region mobilisiert hat, konnten Hilfeleistungen ausgeweitet werden: Mehr als sechs Millionen Menschen haben in 2017 Hilfsleistungen erhalten, und im Nordosten Nigerias konnte eine Hungersnot verhindert werden. Gleichzeitig gab es Bemühungen, die regionale Kooperation zu stärken, um sich gemeinsam mit den treibenden Faktoren der Krise auseinanderzusetzen.

Die #LakeChadBerlin Konferenz wird auf diese Erfolge, Partnerschaften und Verpflichtungen, die aus der Konferenz in Oslo hervorgingen, weiter aufbauen. Um der Krise in der Tschadsee-Region ganzheitlich zu begegnen, werden sich die Teilnehmer in Berlin in interaktiven thematischen Diskussionen auf folgende Schwerpunkte fokussieren, Strategien entwickeln und finanzielle Förderung mobilisieren: Diese sind Humanitäre Hilfe und Schutz, Krisenprävention und Stabilisierung, sowie nachhaltige Entwicklung.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://lakechadberlin.de/

Die UN trauern um Kofi Annan, 18. August 2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front