Freitag, 19 Oktober 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalversammlung beendet Generaldebatte: Konzentration liegt nun auf Reform der Organisation

UN Assembly wraps up2. Oktober 2018 - Nach dem Ende der Generaldebatte in New York geht es nun während der laufenden 73. Generalversammlung darum, wie die Vereinten Nationen die vielfältigen globalen Herausforderungen angehen können –  von Konfliktlösung über Bekämpfung des Klimawandels bis zu nachhaltiger Entwicklung. 

Unter dem Motto ‚Die Vereinten Nationen wichtig für alle Menschen machen: globale Führung und geteilte Verantwortlichkeiten für friedliche, gleichberechtigte und nachhaltige Gesellschaften‘ bekräftigten Vertreter großer wie kleiner Nationen ihre Verpflichtung gegenüber den Werten der UN-Charta. Sie betonten den Bedarf einer Reform der Organisation im Angesicht einer beängstigenden Zukunft.

Insgesamt hatten während der sechs Tage der Generaldebatte 77 Staatsoberhäupter, fünf Vize-Präsidenten, 44 Regierungschefs, vier stellvertretende Premierminister, 54 Minister, ein Vizeminister und acht Delegationsvorsitzende geredet.  

Nationale Staats- und Regierungschefs haben es nicht versäumt, auf die Bedeutung des Welt-Gremiums hinzuweisen, auch wenn sie oft viel Aufmerksamkeit auf ihre eigenen Interessen und spezifische Details gelegt haben. 

Fast alle Staaten haben massive Maßnahmen zur Abschwächung der potentiell katastrophalen Auswirkungen des Klimawandels und steigender Meeresspiegel gefordert. Sie betonten das Bedürfnis nach einer internationalen Kooperation, um die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) zu erreichen. 

Mehr Informationen: https://bit.ly/2NUnZCC

UN-Generalsekretär António Guterres zum Internationalen Tag des Friedens, 21. September 2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front