Freitag, 19 Oktober 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

Bali: UN-Generalsekretär fordert südostasiatische Staatschefs auf, alles dafür zu tun, um die ‚Knackpunkte‘ des Klimawandels zu lösen

ASEAN Secretary General. 212. Oktober 2018 - UN-Generalsekretär António Guterres hat von Regierungen in Südostasien am Donnerstag während eines Treffens des Verbands der südostasiatischen Nationen (ASEAN) in Bali, Indonesien, gefordert, eine Führungsrolle im Kampf gegen die Erderwärmung und die schädliche Auswirkung des Klimawandels einzunehmen.

Der Generalsekretär drückte seine Anteilnahme und Solidarität mit all denen aus, die vom Erdbeben und Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi betroffen sind. Er wies darauf hin, dass vier der am meisten betroffenen Länder Mitglieder des ASEAN sind: Myanmar, die Philippinen, Thailand und Vietnam. 

Er bekräftigte sein starkes Engagement für den ASEAN-UN-Aktionsplan für Umwelt und Klimawandel. Er gilt als Fahrplan mit Maßnahmen für die Verbesserung der Zusammenarbeit der beiden Organisationen und für die Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, die von den UN beschrieben wird als „ein Entwurf, die Welt umzuwandeln“. 

Guterres nahm Bezug auf den am Montag erschienenen Sonderbericht der zwischenstaatlichen Sachverständigengruppe über Klimaänderungen (IPCC), der die verheerenden Konsequenzen aufzeigt, mit denen wir konfrontiert sein werden, sollte die Weltgemeinschaft scheitern, die Erderwärmung bei 1,5°C zu halten. Laut Guterres mache dies deutlich, dass „der Klimawandel schneller voranschreitet, als wir es tun – und uns läuft die Zeit davon.“

Dringende Maßnahmen von Mitgliedsstaaten müssten weitaus ambitionierter sein, mit „beispiellosen Veränderungen in allen Aspekten der Gesellschaft, um die Emissionen bis 2030 zu halbieren und null Emissionen bis 2050 zu erreichen – insbesondere in Schlüsselsektoren wie Land, Energie, Industrie, Bauwerke, Verkehrsmittel und Städte“, sagte Guterres.

Heute wird Guterres in die Stadt Palu in Zentralsulawesi reisen, um sich selbst ein Bild der verheerenden Auswirkungen des Tsunamis und Erdbebens zu machen.

Mehr Informationen: https://bit.ly/2IQ5MAl

UN-Generalsekretär António Guterres zum Internationalen Tag des Friedens, 21. September 2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front