Sonntag, 22 September 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Guterres beim Internet Governance Forum: „Stimmen von Randgruppen müssen einbezogen und gestärkt werden“

Paris, IGF, Guterres13.November 2018 UN-Generalsekretär António Guterres hat die Delegierten beim Internet Governance Forum (IGF) dazu gedrängt, Randgruppen in die Diskussion miteinzubeziehen: „Ich fordere Sie auf, in Ihren digitalen Diskussionen über die ‚üblichen Verdächtigen‘ hinauszugehen. Digitales Wachstum betrifft jeden und diejenigen, die oft ausgeschlossen oder überhört werden, sollten stärker in die Arbeit des IGF involviert werden.“
Eine neue Denkweise sei nötig, um Männern und Frauen den gleichen Zugang zu digitalen Technologien zu ermöglichen, und sowohl die ältere als auch die jüngere Bevölkerung anzusprechen. Über die Hälfte der Weltbevölkerung habe keinen Zugang zum Internet, sagte Guterres, und forderte das IGF dazu auf, sich gerade mit den Regierungen von Entwicklungsländern auszutauschen, um deren Bedürfnisse mit dem Forum zu bedienen. „Wenn es um Regierungsführung geht, müssen wir genauso kreativ und kühn sein wie die Erfinder des Internets selbst.“
Das IGF wird jährlich von den UN abgehalten und bringt über 3.000 Teilnehmer aus Regierungen, Zivilgesellschaft, dem Privatsektor, sowie Internetexperten zusammen, um Themen wie Fake News, Cybersicherheit und Privatsphäre, Big Data und das Internet der Dinge und deren gesellschaftliche Auswirkungen zu diskutieren.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org