Dienstag, 18 Dezember 2018
UNRIC logo - Deutsch
                

Erster UN-Bericht über Behinderung und Entwicklung deckt Inklusionslücken auf

Menschen mit Behinderung, Guterres3. Dezember 2018 –Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung hat die UN ihren ersten Bericht über Behinderung und Entwicklung von, für und mit Menschen mit Behinderung veröffentlicht. Mit dem Bericht soll eine barrierefreie und inklusive Gesellschaft gefördert werden, die nicht zuletzt zum Erreichen der Ziele für nachhaltige Entwicklung entscheidend ist. Laut UN-Generalsekretär Guterres weist der Report eine starke Benachteiligung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen beim Erreichen der Ziele auf, gleichzeitig lobt der Generalsekretär aber auch die vermehrte Umsetzung inklusiver Strukturen und Maßnahmen, die eine inklusive Gesellschaft fördern. „In vielen Gesellschaften leben Menschen mit Behinderung oft abgekoppelt und isoliert und sind Diskriminierung ausgesetzt“, stellte Guterres fest. 2006 wurde das Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderung von den Vereinten Nationen angenommen. Es zielt auf den Schutz der Rechte und der menschlichen Würde Betroffener ab, was die Zusammenarbeit aller Parteien erfordert. Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung bekräftigte Guterres das Bestreben der Vereinten Nationen die Menschenrechte aller Menschen zu wahren und eine inklusive, gerechte und nachhaltige Welt, in der diese Rechte für ausnahmslos jeden gelten, zu schaffen. Weltweit leben mehr als 1Milliarde Menschen mit einer Form von Behinderung.

UN-Generalsekretär Guterres zum Internationalen Tag der Menschenrechte, 10. Dezember 2018

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front