Dienstag, 16 Juli 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Nachhaltigkeit ist profitabel, sagen Unternehmer bei COP24

Going Green COP2411. Dezember 2018 – Unternehmen sollten nicht mehr nur als Erzeuger von Treibhausgasen und somit als Schuldige für den Klimawandel gesehen werden, sondern auch als wichtige Partner im Kampf gegen den Klimawandel. Von nachhaltigen Unternehmensansätzen profitiere nicht nur die Umwelt, sondern auch die Firma selbst, sagen Unternehmer bei der Klimakonferenz COP24.

Dank neuer Technologien und Modelle müssen Privatunternehmen nicht mehr zwischen Klimaschutz und Profit entscheiden. „Wir fordern alle Firmen weltweit dazu auf, ihre wissenschaftsbasierten Zielsetzungen für Nachhaltigkeit zu steigern. (...) Nur so können wir das Pariser Klimaabkommen und die Nachhaltigkeitsziele erfüllen“, sagte Lise Kingo, die Vorsitzende des Globalen UN-Pakts, einem Netzwerk von über 9.500 kleinen und großen Unternehmen, die mehr in nachhaltige Entwicklung investieren wollen.

Um es dem Privatsektor zu erleichtern, umweltfreundlich zu handeln und gleichzeitig Gewinne zu steigern, hat die NGO ‚Solar Impulse Foundation‘ es sich zum Ziel gesetzt, 1.000 Lösungen zu finden, die Nachhaltigkeit und Profit verbinden und diese Regierungen und Unternehmen vorzustellen. Der Gründer der Organisation, Bertrand Piccard, sagte: „Indem wir zeigen, dass Umweltschutz profitabel sein und Jobs schaffen kann, können wir wirklich etwas zum Schutz des Planeten beitragen. (...) Hierin liegt der größte Markt des Jahrhunderts.“

Am Montag unterzeichneten außerdem eine Vielzahl von Modeunternehmen wie Adidas, Hugo Boss und H&M die Charta der Modebranche für Klimaschutz. Das Dokument zeigt Möglichkeiten, wie die Branche bis 2050 emissionsfrei werden kann und welche Schritte dafür nötig sind, wie die Verwendung nachhaltiger Materialien und emissionsarmer Transport.

„Ich gratuliere den Unterzeichnern dieser wichtigen Charta, die für ein einzigartiges Engagement und die Zusammenarbeit einer Vielzahl von Modeunternehmen steht. Ganz wie die Laufstege dieser Welt, soll die Charta neue Trends setzen, denen andere hoffentlich folgen werden“, sagte Patricia Espinosa, die Exekutivsekretärin der UN-Klimarahmenkonvention.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front