Dienstag, 23 Juli 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Fast 4 Milliarden Dollar nötig für Schutz von 41 Millionen Kindern vor Konflikten

30. Ja3001 UNICEFnuar 2019 - Millionen Kinder, die durch Konflikte, Katastrophen und andere Notlagen in Dutzenden von Ländern leben, brauchen laut dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) dringend Schutz. Dafür werden rund 3,9 Milliarden Dollar für die Arbeit weltweit benötigt.

Manuel Fontaine, Direktor für Notfalloperationen bei UNICEF, warnte in Genf vor einer Zuspritzung der Konflikte: "Es gab in den letzten 30 Jahren noch nie so viele Konflikte auf der Welt wie in diesem Jahr, also ist es offensichtlich eine besondere Bedrohung."

Kinder in insgesamt 59 Ländern sollen von dem Aufruf von UNICEF in diesem Jahr profitieren. Die Mittel sollen für die Versorgung von 41 Millionen Kindern mit sauberem Wasser, Nahrung, Bildung, Gesundheit und Schutz einsetzt werden.

Der größte Anteil der Mitteln wird in Syrien und Yemen für den Schutz von Kindern benötigt: 904 Millionen Dollar in Syrien und 542 Millionen Dollar im Yemen.

Weitere Notsituationen finden sich in der Demokratischen Republik Kongo (DRK), einem riesigen Land, das mit einer erheblichen Eskalation von Gewalt und bewaffneten Konflikten im Zusammenhang mit schrecklichen Rechtsverletzungen konfrontiert ist.

Angesichts eines so beispiellosen Bedarfs appelliert UNICEF für die Bereitstellung von Mitteln, die dort eingesetzt werden können, wo sie am dringendsten benötigt werden - nicht zuletzt für nicht ausreichend erfasste humanitäre Krisenregionen, darunter die Tschadseeregion, wo fast 21 Millionen Menschen von anhaltenden Konflikten betroffen sind.

Trotz der Herausforderungen betonte Fontaine, dass es der Agentur gelungen sei, schutzbedürftigen Kindern zu helfen, nicht zuletzt solchen, deren psychische Narben durch den "toxischen Stress" des Konflikts oft länger andauern als körperliche Wunden.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front