Dienstag, 16 Juli 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Die UN Bonn Jahresvorschau 2019 bringt UN-Organisationen, lokale Medien und die Zivilgesellschaft zusammen

30. Januar 2019bild 2 - Am 29. Januar 2019 fand die UN Bonn Jahresvorschau 2019 statt, in der lokale Medien und NGO-VertreterInnen einen Überblick über die Prioritäten, Aktivitäten und Veranstaltungen für 2019 erhielten. Elf Bonner UN-Organisationen präsentierten ihren Fokus für 2019, gefolgt von einer Q&A-Sitzung.

Prof. Dr. Dirk Messner, Direktor der Universität der Vereinten Nationen – Institut für Umwelt und menschliche Sicherheit, erklärte in einer Eröffnungsrede: „Eine solche Veranstaltung ist für uns besonders wichtig, weil die Vereinten Nationen in Bonn keine Insel sein wollen - wir möchten gut mit den lokalen Prozessen und Institutionen verbunden sein.“ Die bereits bestehenden und hervorragenden Beziehungen zwischen der UN-Universität und der Universität Bonn sei ein bestes Bespiel.

Neben der Vorstellung der Hauptprioritäten für 2019 gaben die VertreterInnen der UN-Organisationen verschiedene Veranstaltungen in Bonn bekannt: Die Sommerakademie der Vereinten Nationen, internationale Konferenzen, Expertentreffen sowie die von der WHO organisierte erste „Bonn School of Environment and Health“. Eine der wichtigsten Veranstaltungen wird das SDG Global Festival of Action sein, welches Anfang Mai stattfinden wird.

Da Ursachen und Folgen von Migration derzeit ein viel diskutiertes Thema sind, wurde es auch in der Q&A-Sitzung thematisiert. Während Migration zwar häufig auf politischer Ebene diskutiert wird, betrachten die Bonner UN-Organisationen dieses Thema hauptsächlich von einer ökologischen Perspektive, z.B. wie Landdegradierung zu erzwungener Migration führt.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

UN Card 2016 DE 250px front