Donnerstag, 17 Oktober 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

Guterres appelliert an G7 für "starkes Engagement" und politischen Willen zur Bewältigung der Klimakrise

G7 News 201927. August 2019 - Menschen auf der ganzen Welt fordern einen Wandel in Richtung einer grüneren und saubereren Zukunft. UN-Generalsekretär António Guterres betonte am Montag: „Wir haben die Mittel, um die Klimakrise anzugehen, aber wir brauchen mehr politischen Willen."

Dies war die dringende Botschaft auf Twitter aus Biarritz, Frankreich, wo sich der UN-Chef in den letzten zwei Tagen mit den G7-Regierungschefs getroffen hat, um im Vorfeld seines Klimagipfels im nächsten Monat in New York Maßnahmen zu ergreifen.

Der Presse erklärte Guterres, der UN-Gipfel und die Notwendigkeit konkreter Maßnahmen stünden vor dem Hintergrund eines „dramatischen Klimanotfalls“, da Berichten der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) zufolge die Jahre 2015 bis 2019 die fünf heißensten Jahre seit Beginn der Aufzeichnungen seien, mit einer historisch hohen CO2-Konzentrationen in der Atmosphäre.

Und da das Eis in Grönland schmilzt und Feuer von der Arktis nach Alaska und zum Amazonas lodern, sagte der Generalsekretär: "Die Situation ist jetzt viel schlechter als zu Zeiten von Paris", womit er sich auf das wegweisende Klimaabkommen zur Eindämmung der globalen Erwärmung und der Treibhausgasemissionen von 2015 bezog.

"Daher ist es unbedingt erforderlich, dass sich die Länder verpflichten, ihre in Paris gesetzten zu erhöhen, da die dort gesetzten Ziele nicht ausreichen", forderte Guterres.

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org