Sonntag, 20 Oktober 2019
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO - SCHLAGZEILEN

UN headlines banner

UNO-Impfaktion in Afrika

altDie UNO wird in 25 afrikanischen Ländern Menschen gegen Hirnhautentzündung impfen. Begonnen wurde in Burkina Faso, eingesetzt wird ein neuer Impfstoff. „Mit einer einmaligen Investition können wir die Bevölkerung in diesen Ländern impfen – von Senegal im Westen bis Äthiopien im Osten. Damit können 2015 nahezu 150.000 Menschen gerettet werden und Fälle von Hirnhautentzündung könnten der Vergangenheit angehören“, sagte WHO-Generaldirektorin Margret Chan. Mehr beim UN News Centre

Internationaler Tag zur Abschaffung der Sklaverei

altUNO-Generalsekretär Ban Ki-moon hat am Internationalen Tag zur Abschaffung der Sklaverei die Regierungen dazu aufgefordert, alle rechtlichen Mittel einzusetzen, um die Sklaverei zu bekämpfen. Obwohl alle Staaten weltweit Gesetze zum Verbot der Sklaverei unterstützen, ist sie in der Praxis noch immer in verschiedenen Formen anzutreffen. „Moderne Sklaverei ist ein Verbrechen. Menschen die Sklaverei verüben, dulden oder erleichtern, müssen zur Rechenschaft gezogen werden. Opfer und Überlebende haben ein Recht auf Hilfe und Wiedergutmachung“, erklärte Ban. Mehr beim UN News Centre

Der Kampf gegen HIV/AIDS bleibt aktuell

altIn den letzten drei Jahrzehnten konnten deutliche Fortschritte bei der Bekämpfung von  HIV/AIDS erreicht werden, aber die Welt darf im Kampf gegen die tödliche Krankheit nicht nachlassen, betonte UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon. In seiner Erklärung zum Welt-AIDS-Tag verkündete er: „Lassen Sie uns nach drei Jahrzehnten der AIDS-Epidemie unser Augenmerk auf das Erreichen dieser drei Punkte legen:  keine neuen HIV-Infektionen, keine Diskriminierung und keine AIDS-bedingten Todesfälle. Lassen Sie uns an diesem Welt-AIDS-Tag dazu verpflichten, zusammenzuarbeiten, um diese Vision für alle Völker der Welt zu realisieren.“ Mehr beim UN News Centre

Chancen für eine "Generation ohne AIDS"

altDie Vereinten Nationen sehen Möglichkeiten für eine „Generation ohne AIDS“. Noch immer werden jedes Jahr 370.000 Kinder mir HIV geboren. Das Ziel kann erreicht werden, wenn ein weltweiter Zugang zu Prävention, Behandlung und Schutz geschaffen wird. Vor allem Frauen und Kinder, die unter Diskriminierung, schlechten wirtschaftlichen Bedingungen und mangelnder Bildung leiden, muss geholfen werden. „Um eine AIDS-freie Generation zu verwirklichen, müssen wir mehr tun, um die am stärksten Betroffenen zu erreichen“ sagte Anthony Lake vom UNO-Kinderhilfswerk UNICEF. Mehr beim UN News Centre

Seite 441 von 445

441

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2778

  • Allgemeine Anfragen: info(at)unric.org
  • Presse/Medien: deutschland(at)unric.org