Österreicher Volker Türk zum neuen Hochkommissar für Menschenrechte ernannt

Volker Türk ist neuer Menschenrechtskommissar
Der österreichische Jurist Volker Türk ist zum neuen UN-Hochkommissar für Menschenrechte ernannt worden. Auf Vorschlag von Generalsekretär Guterres wurde der 57-Jährige von der Generalversammlung der Vereinten Nationen als Nachfolger der bisherigen Kommissarin Bachelet gebilligt. Türk hatte bisher den Posten als beigeordneter Generalsekretär inne.
Die frühere chilenische Präsidentin Bachelet war vier Jahre lang UN-Menschenrechtskommissarin, ihre Amtszeit endete in der vergangenen Woche. Türk ist seit mehr als drei Jahrzehnten für die Vereinten Nationen tätig und arbeitete unter anderem mehr als zwei Jahrzehnte lang für das UNO-Flüchtlingshilfswerk.